Leumanshof

LOWLINE CATTLE

Rassebeschreibung Rinderzucht Lowline Cattle:

Lowline Angus wurden mitte der 1970er Jahre in Australien aus Aberdeen Rindern gezüchtet. Die Kanadischen Lowline Angus gehören zu den kleinsten Rinderrassen, sind aber nicht vom Zwergwuchs betroffen. Sie sind genetisch hornlos und erreichen nur etwa 60 % der normalen Aberdeen Angus Rasse, das ist bei Kühen eine Hüfthöhe von ca. 100 cm bei einem durchschnittlichen Gewicht von 320 Kg, bei Bullen ca. 110 cm bei einem Durchschnittsgewicht von 400 Kg.
Die Kälber haben ein Geburtsgewicht von 18 – 24 Kg.

Lowline Bullen werden gerne auch auf andere und größere Rinderassen eingesetzt. Großrahmige Kühe kalben somit leichter. Die Nachkommen werden dadurch kleiner, kräftiger und die Fleischqualität verbessert sich,  gleichzeitig verbessert sich die Futterverwertung.

Lowline Cattles sind:

  • genetisch hornlos
  • außergewöhnlich ruhiger und zutraulicher Charakter
  • einfaches Kalben
  • frühreif
  • kleinrahmig
  • effiziente Futterverwerter
  • gutes zart marmoriertes Fleisch
  • Fellfarbe schwarz

Zu unseren Tieren:

2019 haben wir 11 Embryonen aus Kanada aus diversen Zuchtlinien importiert, die momentan von Trägertieren ausgetragen werden. Die ersten Kälber daraus erwarten wir im Februar 2020 und weitere ab Juli 2020. Weil in Deutschland momentan noch sehr wenige Lowline Rinder (ca. 15 weibliche Tiere) beheimatet sind, haben wir höchsten Wert auf Blutlinienvielfalt gelegt um einen Zuchtstamm aufbauen zu können.
 

Momentan stehen zwar keine Tiere zum Verkauf, Interessenten sind aber willkommen und können sich auf eine Warteliste stellen lassen.